Publikationen

Rechtsanwalt Dr. Thomas Herr veröffentlicht seit mehreren Jahren regelmäßig in den maßgeblichen einschlägigen Fachzeitschriften ausschließlich zu familienrechtlichen Themen.

TitelFundstelleWeitere Informationen
Nebengüterrecht 2017forum familienrecht 2018, 138
Schulz/Hauß (Hrsg.) Handkommentar zum Familienrecht, 3. Aufl. 2018
Schwerpunktbeitrag 1 (Ehebezogene Zuwendungen), Schwerpunktbeitrag 2 (Der familienrechtliche Kooperationsvertrag), Schwerpunktbeitrag 3 (Ehegatteninnengesellschaft), Schwerpunktbeitrag 4 (Schenkungen und Arbeitsleistungen von Schwiegereltern)
Nomos Verlagsgesellschaft
ISBN 978-3-8487-3249-4
Besprechung OLG Bremen, Hinweisbeschl. v. 12.07.2017, 4 UF 1/17 (LG Bremen)forum familienrecht 2017, 402Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Nebengüterrecht 2016forum familienrecht 2017, 285Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Wer sich in Gefahr begibt, kommt nicht (mehr) darin um oder das (Ver)Handeln auf eigene Gefahr beim Abschluss von Ehe- und ScheidungsfolgenverträgenFuR Familie und Recht 2017, 362
Eheverträge und Scheidungsfolgenvereinbarungen
aus der Reihe “Das familienrechtliche Mandat”, 301 Seiten
DeutscherAnwaltVerlag 2016
ISBN 978-3-8240-1312-8
www.anwaltverlag.de
Nebengüterrecht 2015forum familienrecht 2016, 233Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Familienrecht in der Notar- und Gestaltungspraxis§ 6 Nebengüterrechtliche Forderungen, Seiten 313 – 427
Münch/Herr, Beck Verlag München 2016, 2. überarbeitete Auflage
Besprechung BGH, Urteil v. 25.03.2015, XII ZR 160/12FF 2015, 322 Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der
“Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Das Problem der “Abschreibung” im Nebengüterrecht und wie man es in den Griff bekommt: Eine kritische Stellungnahme mit ArbeitshilfeNZFam 2015, 1033
Besprechung OLG Bremen, Beschl. v. 17.08.2015, 4 UF 52/15NZFam 2015, 963
Die Wahlgüterstände auf dem Prüfstand – die GütertrennungFuR 2015, 577
Familienrechtliche Berechnungsprogramme – Justizmaschinen und Jobkiller oder moderne Hilfsmittel für sich fortbildende Juristen?FuR 2015, 454
Die Berücksichtigung des Vermögens der Ehegatten bei der Festsetzung des Gegenstandswerts für Ehesachen – § 43 Abs. 1 FamGKGFuR 2015, 377
Nebengüterrecht 2014FF 2015, 190 Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Rechtsprechung zur Zuständigkeit der Familiengerichte in sonstigen Familiensachen nach § 266 FamFGFuR 2015, 210
Die Prüfungsreihenfolge der Anspruchshöhe bei ehebezogenen Zuwendungen unter Einbeziehung von Wertsteigerungen und gezogenen NutzungenFuR 2015, 8
Verteilung der Verbindlichkeiten aus einem während der Ehe gemeinsam aufgenommenen Konsumkredit
Anmerkung zu OLG Bremen, Beschl. v. 3.7.2014 – 4 UF 43/14 (AG Bremerhaven)
forum familienrecht 2014, 502 Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Das Verhältnis vorehelicher Vermögensausgleichsansprüche zum ZugewinnausgleichFuR 2014, 457
Der Ausgleich schwiegerelterlicher TransferleistungenNZFam 2014, 318
Konkretisierung der BGH-Rechtsprechung zur konkludenten Ehegatteninnengesellschaft
Anmerkung zu KG vom 08.05.2012 – 17 UF 310/11
FamRB 2014, 83
Nebengüterrecht 2013FF 2014, 59Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
DIe Lottoentscheidung des BGH – Ein Hauptgewinn für die Rechtssicherheit, eine “Niete” für das Schmerzensgeld?
Besprechung von BGH, Beschlus vom 16.10.2013, XII ZB 277/12
NZFam 2014, 1
Gesamtschulden im ZugewinnausgleichFamRB 2014, 2
Nebengüterrecht
Interview mit dem Vorsitzenden des ISUV/VDU e.V. Josef Linsler
ISUV Report Nr. 138, Heft 4/2013, Seite 8 f.
Besprechung OLG Frankfurt, Beschl. v. 06.03.2013, 6 UF 50/11
OLG Düsseldorf: Berechnung und Verjährung des Ausgleichsanspruchs für Schwiegerelternzuwendungen nach neuer BGH-Rechtsprechung bei Berücksichtigung der Zuwendungen nach altem Recht im ZugewinnausgleichFamFR 2013, 396
Nebengüterrecht – Ausgleichsansprüche bei Gütertrennung und gestörtem Zugewinnausgleich
Anspruchsgrundlagen, Berechnungsbeispiele, Schriftsatzmuster, sehr umfangreiche Rechtsprechungsregister
Beck-Verlag 2013, Reihe NJW Praxis, 256 Seiten, ISBN 978-3-406-65103-8http://www.beck-shop.de/
§ 68 Abs. 3 Satz 2 FamFG und das Recht auf mündliche Verhandlung in Ehe- und FamilienstreitsachenFF 2013, 147 Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
OLG Celle: Gläubigerbenachteiligung durch Übertragung von Wertpapieren vom Oder-Gemeinschaftsdepot auf ein Wertpapierdepot eines EhegattenFamFR 2013, 163
Stellungnahme zur Änderung von § 1578 b Abs. 1 S. 2 u. 3 BGBISUV Report 2013, 7
Das Nebengüterrecht in der anwaltlichen FallbearbeitungFamRB 2013, 84
Schwiegerelternzuwendungen durch Leistung auf Gesamtschuld der Ehegatten im Interesse des eigenen Kindes, OLG CelleFamFR 2013, 46
BGH: Übertragung eines Wohnrechts unter Partnern einer Lebensgemeinschaft oder Ehegatten – Schenkung oder unbenannte Zuwendung?FamFR 2013, 44
Familienrecht in der Notar- und Gestaltungspraxis
§ 6 Nebengüterrechtliche Forderungen, Seiten 301 – 401
Münch/Herr, Beck Verlag München 2013www.beck-shop.de
Der Ausgleich schwiegerelterlicher MitarbeitFamFR 2012, 557
Besprechung von BGH NJW 2012, 3374: Die ehebezogene Zuwendung als Teil des materiellen NebengüterrechtsNJW 2012, 3486
Garbe/Oelkers
Praxishandbuch Familiensachen 2012
135. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung September 2012 (Zugewinnausgleich)
Deubner Verlag
Besprechung von OLG Hamm, Beschluss vom 07.03.2012 (II-12 UF 235/11): Konkludente Ehegatteninnengesellschaft mit Freiberufler (hier: Arzt)FamRB 2012, 301
BGH: Vermögensverlust des Ausgleichspflichtigen zwischen Endstichtag und ScheidungFamFR 2012, 416
Entwicklung, Struktur und Perspektiven des NebengüterrechtsFamRB 2012, 257
Die Systematik des NebengüterrechtsNJW 2012, 1847
Zugewinnausgleich trotz Gütertrennung – das unterschätzte NebengüterrechtISUV Report 2012/2, 9
Anmerkung zu OLG Jena, Beschluss vom 08.12.2011, 1 UF 396/11 (Eheliche Lebensgemeinschaft überlagert Gesamtschuldnerausgleich)FamFR 2012, 161
BGH: Konkretisierung der Rechtsprechung zu schwiegerelterlichen ZuwendungenFamFR 2012, 92
Die Praxis der Revisions-/Rechtsbeschwerdezulassung und Artikel 101 Abs. 1 Satz 2 GGFF (forum familienrecht der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen AnwaltVerein) 2011, 475

 Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”

Arbeitsunterlagen zur Veröffentlichung:

Musteranfrage an Gerichte
Antwort BGH
Antwort Oberlandesgerichte

Vorteil Ehevertrag – Gefahr bei einer Scheidung: Auch immaterielle Werte eines Unternehmens erhöhen den ZugewinHandelsblatt, 27.09.2011, Seite 18
Verfahrenskostenvorschuss und DarlehensangebotFamRB 2011, 352
Selektiver vorzeitiger Zugewinnausgleich über die konkludente Ehegatteninnengesellschaft – ein lohnender Umweg über das NebengüterrechtFamRB 2011, 258
Konkludente Ehegatteninnengesellschaft mit einem Freiberufler?FamRB 2011, 221
Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Bewertung freiberuflicher Inhaberpraxen beim Zugewinnausgleich: BGH, Urteil vom 09.02.2011, XII ZR 40/09FamExpress 2011, 54
Ausgewählte Konkurrenzfragen und anwaltliche Prüfungsreihenfolge im NebengüterrechtFamFR 2011, 149
Anforderungen an die Erstellung eines VermögensverzeichnissesFamExpress 2011, 28
Weitere Aspekte zum Vergleich zwischen Ehegatteninnengesellschaft und ZugewinnausgleichFamRB 2011, 86
Kernbereichslehre und NebengüterrechtFF (forum familienrecht der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein) 2011, 16
Garbe/Oelkers
Praxishandbuch Familiensachen 2010
123. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung
Deubner Verlag
Die neue Schwiegerelternrechtsprechung des BGH – mehr Dogmatik im Nebengüterrecht?FamRB 2010, 380

  Download Artikel
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Verlages Dr. Otto Schmidt KG/ www.otto-schmidt.de)

Das Darlehensangebot als Abwehrstrategie gegen einen Anspruch auf VerfahrenskostenvorschussFuR 2010, 658 Download Artikel
Ansprüche der Schwiegereltern gegen ihr SchwiegerkindFamExpress 2010, 124 Download Artikel
Berechnungsbeispiele zur neuen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs betreffend Ansprüche von Schwiegereltern gegenüber SchwiegerkindOnline Modul zu FamExpress 11/2010
Garbe/Oelkers
Praxishandbuch Familiensachen 2010
122. Aktualisierungs- und Ergänzungslieferung Oktober 2010
Deubner Verlag
Für einen gesetzlichen dynamisierten SelbstbehaltFamRB 2010, 318

  Download Artikel
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Verlages Dr. Otto Schmidt KG/ www.otto-schmidt.de)

Das Übergangsrecht zur GüterrechtsreformISUV Report 2010, 9
Garbe/Oelkers
Praxishandbuch Familiensachen 2010
Neubearbeitung der Gebiete Ehewohnung, Gewaltschutz, Hausrat, Zugewinnausgleich (Umstellung auf das neue materielle Recht und Verfahrensrecht) ca. 200 Seiten
Deubner Verlag
Die Änderungen im ehelichen GüterrechtFF (forum familienrecht der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein) 2010, 13  Download Artikel
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der “Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)”
Auseinanderfallen von Güterrechts- und Erbrechtsstatut: OLG Düsseldorf, Beschluss vom 03.09.2009, I-III Wx 8/09FamExpress 2009, 145  Download Artikel
Kommentierung der §§ 231 bis 237 und 240 bis 260 FamGHoppenz (Hrsg.), Familiensachen, 9. Aufl. 2009, C.F. Müller Verlag, ISBN 978-3-8114-3366-3
Zur Anwendung des neuen Güterrechts auf AltfälleFamilienrecht kompakt 2009, 172 Download Artikel
Das neue Güterrecht in der anwaltlichen BeratungspraxisFamExpress 2009, 98 Download Artikel
Licht und Schatten im BGH-Urteil vom 18.03.2009 (XII ZR 74/08)ISUV Report 2009, 5
Ungleichbehandlung bei relativer SättigungsgrenzeISUV Report 2009, 12
Die Düsseldorfer Tabelle – eine Erfolgsgeschichte?ISUV Report 2009, 5
“Kann ich verlangen, dass meine Ex-Frau teilzeit arbeitet?” – Die wichtigsten Fragen und Antworten zum neuen Unterhaltsrecht.Bild am Sonntag, Experten am Telefon, 27.07.2008, Seite 36
BGH: Ausgleichsansprüche bei nichtehelicher LebensgemeinschaftFamilienrecht kompakt 2008, 213 Download Artikel
Ausgleichsansprüche bei nicht ehelicher LebensgemeinschaftFamilienrecht kompakt 2008, 143 Download Artikel
Auswirkung der Kindergeldverrechnung auf die Wahl des GerichtsstandsFamilienrecht kompakt 2008, 117 Download Artikel
Vermögensauseinandersetzung – wichtige Beratungspunkte beim familienrechtlichen KooperationsvertragFamilienrecht kompakt 2008, 106 Download Artikel
Kritik der konkludenten Ehegatteninnengesellschaft – Der Ausgleich ehelicher Mitarbeit als ehebezogene Wertschöpfung
im Rahmen richterlicher Inhalts- und Ausübungskontrolle von Eheverträgen
Dissertation Mannheim 2008, Deutscher Anwalt Verlag, ISBN: 978-3-8240-5242-4, 546 Seiten
Ansprüche aus ehebezogener Zuwendung richtig geltend machen oder abwehrenFamilienrecht kompakt 2008, 82 Download Artikel
Vermögensausgleich bei nicht ehelicher LebensgemeinschaftFamilienrecht kompakt 2008, 67
Konkludente Ehegatteninnengesellschaft und VermögensauseinandersetzungFamilienrecht kompakt 2008, 63
Vermögensrechtliche Ansprüche außerhalb des Zugewinnausgleichs richtig geltend machenFamilienrecht kompakt 2008, 49
Neue Familienstrukturen im Blick (neues Unterhaltsrecht ab 01.01.2008)Hessisch-Niedersächsische Allgemeine vom 08.01.2008
Das Schmerzensgeld im ZugewinnausgleichNJW 2008, 262
Anmerkung zu BGH vom 04.07.2007 (XII ZR 251/04) betr. die Bindungswirkung eines AnerkenntnisurteilsFamRZ 2007, 1877
Prozessvergleich und AbänderungsurteilFamilienrecht kompakt 2007, 122
Gespaltene Streitwertberechnung beim VA in RVG/GKG-Übergangsfällen?Familienrecht kompakt 2007, 35
Prozesskostenhilfe im vereinfachten UnterhaltsverfahrenFamilienrecht kompakt 2007, 140
Erhöhte Sorgfaltspflichten für FachanwälteFamilienrecht kompakt 2006, 204
Wichtige Praktikertipps für den Einstieg in eine erfolgreiche familienrechtliche BeratungFamilienrecht kompakt 2006, 157
Die Unterhaltsklage im Urkundenprozess – Rechtslage und AnwaltstaktikFuR 2006, 153
Ausbildungsunterhalt – Kindesunterhalt bei sukzessiven AusbildungsgängenFamilienrecht kompakt 2006, 131
Die Erstreckung der Surrogatrechtsprechung auf “echte Altfälle” (Scheidung vor dem 01.07.1977)NJW 2006, 1182
Richtige Anwaltstaktik bei Wiederholungsfällen im GewaltschutzFamilienrecht kompakt 2006, 33
Haftungsfallen im Zusammenhang mit der Begrenzung des nachehelichen UnterhaltsFamilienrecht kompakt 2006, 16
Scheidung – Ratgeber “Kostensenken”Rundfunkinterview HR (Hessischer Rundfunk) 25.08.2005
Der Aspekt der Gesamtbeurkundung bei Trennungs- und ScheidungsfolgeverträgenFamilie und Recht (FuR) 2005, 542
Unterhalt – Anwaltstaktik beim AuskunftsanspruchFamilienrecht kompakt 2005, 195
Elternunterhalt – zur neuen Rechtssprechung des BVerfGNJW 2005, 2747
Zugewinnausgleich – Verbund oder isoliertes Verfahren?Familienrecht kompakt 2005, 159
ElternunterhaltFamRZ 2005, 1021
Öffentlich-rechtlicher oder schuldrechtlicher Versorgungsausgleich?Familienrecht kompakt 2005, 107
Anmerkung zu OLG Frankfurt/M. vom 10.12.2004 2 WF 404/04,FamRZ 2005, 457 (Zulässigkeit von Feststellungsklagen bei richterlicher Inhaltskontrolle von Scheidungsfolgenvereinbarungen)
Richtige Antragstellung bei der StufenklageFamilienrecht kompakt 2005, 74
Ausbildungsunterhalt für StudentenFamilienrecht kompakt 2005, 30
Wichtige Beratungspunkte beim Ausbildungsunterhalt nach § 1610 BGBFamilienrecht kompakt 2005, 13
Rechtliche Aspekte, Brandschutz in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren, Sanatorien, Heimen und ähnlichen Einrichtungen, Tagungsband der VdS Schadenverhütung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaften e.V. GDVTagung vom 26.04.1991 in Köln
Sammelprüfaktionen unter Einschaltung der Feuerwehren – Vorbeugender Brandschutz oder unerlaubter Kundenfang?Festschrift für Bundesverband Brandschutzfachbetriebe und -kundendienste, 1997, 56
Zivilrechtliche, strafrechtliche und öffentlich-rechtliche Haftung von DienstleisternTagungsband der VdS Schadenverhütung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaften e.V. GDV, Tagung vom 20.06.1997 in Köln
Zivilrechtliche, strafrechtliche und öffentlich-rechtliche Haftung von Dienstleistern, Tagungsband der VdS Schadenverhütung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaften e.V. GDV5. Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte, Tagung vom 04.11.1998 in Köln
Haftung im Brandschutz und bei der FeuerwehrUnabhängige Brandschutzzeitschrift 1998, 41
Rechtliche Aspekte, Brandschutz in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren, Sanatorien, Heimen und ähnlichen Einrichtungen, Tagungsband der VdS Schadenverhütung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaften e.V. GDVTagung vom 20.04.1999 in Köln
Zivilrechtliche, strafrechtliche und öffentlich-rechtliche Haftung von Dienstleistern, Tagungsband der VdS Schadenverhütung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaften e.V. GDVBrandschutz und Produktionssicherheit in der Druckindustrie, Tagung vom 20.06.2000 in Köln
Rechtshistorisches zu Feuer, Brandgefahr und Brandschutz – eine SpurensucheSelbstverlag Rudolf Görgl, Vorstandsvorsitzender a.D. des BVBK e.V. Bundesverband Brandschutz und Katastrophenschutz, Düsseldorf/Kassel
X